Fortbildung • Schulung • Supervision

Viktoria1Viktoria Kerschl war Diplompsychologin, psychologische Psychotherapeutin und Supervisorin mit zahlreichen Qualifikationen im Bereich der Traumatherapie. Zuletzt war sie leitend in der Fachklinik „Do it!“ in Lübeck tätig. In ihrer über 30jährigen Tätigkeit im Suchtbereich und besonders auch in der Frauen-Sucht Arbeit hat sie starke Akzente im Bereich der Behandlung komplexer Traumafolgestörungen und weiterer komorbider Erkrankungen bei ihren Patient*innen gesetzt und zählte weit über den norddeutschen Raum hinaus zu den ausgewiesenen Expert*innen in diesem Feld.

Bei Viktoria verband sich höchste fachliche Kompetenz mit einem außergewöhnlich großen Engagement für ihre Klient*innen. Traf man Personen, die sich in ihrer Behandlung befunden hatten, in anderen Kontexten, so sprachen diese stets von Viktorias überzeugender Fachlichkeit, ihrer ermutigenden Art und menschlichen Wärme. Als Kollegin wurde sie mit ihrer authentischen, klaren und stets gelassenen Art sehr geschätzt. Als Dozentin teilte sie ihr Wissen und ihre traumasensible Haltung mit vielen Weiterbildungsteilnehmer*innen und wirkte so weit über ihren eigenen Bereich hinaus.

Wir sind sehr traurig, dass Viktoria Kerschl nicht mehr bei uns ist. Unsere Gedanken sind bei allen, denen sie wichtig war.

Für die Dozent*innen und das Team des ZEP,

Sybille Teunißen, Susanne Herschelmann und Ingo Schäfer



Viktoria Kerschls Traueranzeige mit Möglichkeit Kerzen zu entzünden.

Nachruf auf Viktoria Kerschl
Mit großer Betroffenheit mussten wir erfahren, dass unsere hochgeschätzte Kollegin Viktoria Kerschl Ende 2021 unerwartet verstorben ist.
=> Mehr...
STAIR/NT – Behandlung komplexer Traumafolgen
Sexuelle und körperliche Gewalt kann zu Folgen führen, die spezielle therapeutische Strategien erfordern. Das Therapieprogramm „STAIR/NT“ von Marylène Cloitre integriert evidenzbasierte Ansätze in einem phasenorientierten Vorgehen. => Mehr...
IRRT – Imagery Rescripting and Reprocessing Therapy
IRRT ist ein spezialisiertes, auf Imagination basierendes Verfahren, bei dem visuelle und verbale Interventionen kombiniert werden. Es ermöglicht eine schonende und effektive Behandlung von Traumafolgestörungen.
=> Mehr...