Fortbildung • Schulung • Supervision

Curriculum Spezielle Psychotraumatherapie bei Kindern und Jugendlichen

Die Seminare finden jeweils freitags (13.00 bis 19.45 Uhr) und samstags (9.00 bis 17.00 Uhr) sowie am ersten und vierten Wochenende zusätzlich sonntags (9.00 bis 17.00 Uhr) in Hamburg statt.

Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular.

Nr. Modul Termine Dozent/-innen Plätze
2221/1 Theoretische Grundlagen
Ätiologische Modelle und neurobiologische Grundlagen
Diagnostik und Differentialdiagnostik
Einbezug des Herkunftssystems in die Traumatherapieplanung
Fr. 02.09.22
Sa. 03.09.22
So. 04.09.22
Christian Ränicke Beendet
2222/1 Kognitive Techniken, Imaginative Techniken, Aktivierung Ressourcen
DBT-A, Skills
Fr. 07.10.22
Sa. 08.10.22
Carola Wehrmann
Daniela Manner
Beendet
2223/1 Traumafokussierte Behandlung der PTBS bei Kindern und Jugendlichen Fr. 02.12.22
Sa. 03.12.22
Miriam Rassenhofer Beendet
2224/1 EMDR
Krisenintervention, Behandlung akuter Traumafolgen
Transkulturelle Kompetenzen
Fr. 16.12.22
Sa. 17.12.22
So. 18.12.22
Christian Ränicke
Caroline Schulz
Beendet
2226/1 Behandlung von komplexen Traumafolgestörungen und komorbider Symptomatik bei Kindern und Jugendlichen Fr. 17.02.23
Sa. 18.02.23
N.N. Platz frei
2227/1 Behandlung von komplexen Traumafolgestörungen und komorbider Symptomatik bei Kindern und Jugendlichen Fr. 24.03.23
Sa. 25.03.23
N.N. Platz frei
2228/1 Vertiefungsmodul „Behandlung akuter Traumafolgestörungen“ Fr. 21.04.23
Sa. 22.04.23
Christian Ränicke Platz frei
2229/1 Traumafokussierte Behandlung der PTBS bei Kindern und Jugendlichen
Selbsterfahrung und Psychohygiene
Fr. 26.05.23
Sa. 27.05.23
Miriam Rassenhofer Platz frei
2220/1 Vertiefungsmodul „Kinderschutz“ Fr. 16.06.23
Sa. 17.06.23
Ralf Slüter Platz frei

Sie haben Interesse?
Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular.

Nachruf auf Viktoria Kerschl
Mit großer Betroffenheit mussten wir erfahren, dass unsere hochgeschätzte Kollegin Viktoria Kerschl Ende 2021 unerwartet verstorben ist.
=> Mehr...
Curriculum komplexe Traumafolgestörungen mit Jan Gysi
Das Curriculum vermittelt in vier aufeinander aufbauenden Seminaren vertieftes Wissen zur Diagnostik und Therapie komplexer Traumafolgestörungen.
=> Mehr...
STAIR/NT – Behandlung komplexer Traumafolgen
Sexuelle und körperliche Gewalt kann zu Folgen führen, die spezielle therapeutische Strategien erfordern. Das Therapieprogramm „STAIR/NT“ von Marylène Cloitre integriert evidenzbasierte Ansätze in einem phasenorientierten Vorgehen. => Mehr...